25 Dinge, die man in Rom machen kann (Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten)

Rom

Durch die Zeit zu den römischen Gladiatorenspielen im Kolosseum reisen

Das Kolosseum ist eines der berühmtesten historischen Wahrzeichen Roms. Die mächtige Arena wurde 80 n. Chr. geöffnet und wurde neben den berühmten Gladiatorenspielen für Schauspiele, Nachbildung bekannter Schlachten und öffentliche Hinrichtung verwendet. Das Kolosseum ist sehr gut erhalten und wenn man herumläuft, kann man sich leicht vorstellen, wie es gewesen sein muss, als das Stadion mit 65.000 vergnügungssüchtigen Römern gefüllt war. Zu der Zeit gab es vier Etagen mit den teuersten Plätzen für die Reichen ganz unten, während die unteren sozialen Schichten auf die schlechteren Plätze weiter oben verwiesen wurden. Heutzutage gibt es eine Ausstellung, die den Besuchern zeigt, wie die Arena aussah, wenn sie im Gebrauch war. Es ist möglich an einer Führung teilzunehmen, alternativ können Sie sich mit einem Reiseführer begnügen und das Kolosseum in Ihrem eigenen Tempo erkunden.

Eine atemberaubende Achterbahn im Rainbow Magic Land fahren

Rainbow Magic Land ist ein Vergnügungspark etwas außerhalb von Rom. Sie können ihre eigenen speziellen Busse vom Stadtzentrum nehmen, aber Sie können dort auch mit normalen Zügen und Bussen kommen. Hier finden Sie viele Attraktionen und Aktivitäten für jedes Alter. Die Achterbahn ist absolut fantastisch, aber nur für die wirklich Mutigen. Die jüngeren Kinder haben die Möglichkeit, Winx in ihrem Märchenschloss zu begrüßen und sogar ein Autogramm zu bekommen. Man kann auch an einer Seeschlacht mit zehn Booten mit Wasserwerfern teilnehmen. In der Tat, ein Tag ist nicht wirklich genügend Zeit, um alles zu schaffen, also sollten Sie im Voraus planen, wofür Sie Zeit verwenden möchten. Für diejenigen, die mehrere Tage im Vergnügungspark verbringen möchten, gibt es Kombitickets, die sowohl Eintritt in den Park als auch Übernachtung im Hotel beinhalten.

Den mächtigen St. Petersdom sehen

St. Petersdom ist eine der Hauptattraktionen in Rom und das größte Gebäude im Vatikan. Es ist einer der wichtigsten Orte für die katholische Kirche. Hier soll der Apostel Petrus begraben sein und auch die Überreste des ersten Papstes sind hier. Darüber hinaus enthält die Kirche große Mengen an Gemälden und Statuen italienischer Meister wie Bernini und Michelangelo. Die Kirche soll bis zu 60.000 Besucher aufnehmen können. Bei einem Besuch in St. Petersdom hat man auch die Möglichkeit, den Kirchturm hinauf zu steigen und einen herrlichen Blick auf Rom zu genießen. Bei der Planung Ihres Besuchs ist es wichtig, keine kurze Hose zu tragen oder Schulter zu zeigen. Den Vatikan zu erleben ist etwas, was niemand verpassen sollte, wenn in Rom und der St. Petersdom ist einer der Hauptgründe dafür.

Ihre Kinder im Explora Museum spielen und lernen lassen

Explora Museum ist ein interaktives Museum, das sich darauf konzentriert, Kindern beizubringen, wie die Welt funktioniert. Hier können sie Möhren (in Plastik) pflanzen und die verschiedenen Stufen bis zum Supermarkt sehen. Bei der Bank können sie Geld drucken, das sie dann beim Einkaufen im Geschäft verwenden. Man kann sehen, wie es sich anfühlt für eine kurzsichtige, weitsichtige und astigmatische Person - mit ihren eigenen Augen. Und vieles mehr, was den Kindern (und den Erwachsenen) ermöglicht, zu berühren und zu lernen, wie Dinge funktionieren. Es gibt auch Werkstätte mit einem speziellen Thema, bei denen die Kinder an Aktivitäten teilnehmen können. An Samstagen müssen Sie im Voraus buchen. Ihre Kinder zu Explora zu bringen ist eine Möglichkeit, sie Spaß haben zu lassen während sie garantiert etwas Neues lernen.

Um die Tiere herumschlendern im Bioparco

Bioparco ist Roms größter Zoo. Es liegt ziemlich zentral, mit guten Verbindungen. Hier können Sie alle großen Tiere sehen, die man in einem Tierpark erwartet, wie Elefanten, Löwen und Giraffen. Zu bestimmten Zeiten können Sie sehen, wenn die Tiere gefüttert werden. Insgesamt gibt es etwa 200 verschiedene Tierarten. Im Schmetterlingshaus läuft man durch einen tropischen Dschungel voller bunter Schmetterlinge. Es gibt auch ein neues, spezielles Gebiet für die größten Eidechsen und Komodowaranen der Welt. Diese beeindruckenden Tiere gibt es nur in einigen wenigen europäischen Zoos. Regelmäßig gibt es auch spezielle Aktivitäten, hauptsächlich für Kinder. Es ist ein sehr schöner Park zum Herumlaufen voller Bäumen und Blumen. Sie können Eis und Essen in den Restaurants kaufen oder ein mitgebrachtes Lunchpaket essen, es gibt Tische und Bänke.

Den ganzen Tag im Hydromania schwimmen

Hydromania ist ein sehr großer Wasserpark in der Nähe von Rom. Sie können ihren eigenen Bus nehmen, der von der Piazza della Repubblica fährt oder Sie können die U-Bahn und den Bus nehmen. Kinder unter 1 Meter zahlen keinen Eintritt, und Sie können auch Halbtagesraten wählen. Der Park ist voll von Schwimmbecken und Wasserrutschen in verschiedenen Größen. Während der Ferienzeit kann es zu langen Schlangen zu den Rutschen kommen, vor allem an den Wochenenden. Am Eingang gibt es Schließfächer, in denen Sie Ihre Wertsachen aufbewahren können. In der Umgebung gibt es kleine Restaurants oder Kioske, wo man essen kann. Man kann ein Paket für Hotel und Park buchen, aber die meisten besuchen Hydromania nur tagsüber.

Auf Roms ältester Straße Appia Antica laufen

Appia Antica ist ein großer, geschützter Park von 3.400 Hektar. Ein Teil des Parks besteht aus der antiken Via Appia Antica, die über 2.000 Jahre alt ist. Hier können Sie gehen, Fahrrad fahren oder sogar Auto fahren. Es ist ein besonderes Gefühl auf so einer antiken Straße zu laufen. Sie können leicht hierher gelangen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, es fahren Busse von den U-Bahnstationen Piramide oder Colle Albani. Der beste Tag für einen Besuch der Via Appia Antica ist sonntags, wenn die Straße für den Autoverkehr gesperrt ist. Sie können auch verschiedene Museen und Kirchen besuchen. Eine der berühmtesten ist die Kirche San Sebastian und ihre antiken Katakomben.

Die lebensechten Wachsfiguren im Museo delle Cere sehen (das Wachsfigurenkabinett)

Museo delle Cere (das Wachsfigurenkabinett) ist ein interessanter Ort, um einen Nachmittag zu verbringen. Es ist das drittgrößte in Europa und wurde in den 1950er Jahren eröffnet. Unter den Figuren sind Napoleon Bonaparte, Barack Obama, Pavarotti, Brad Pitt und Francesco Totti. Manche tragen ihre originale Kleidung. Sie können auch sehen, wie sie diese Wachsfiguren herstellen. Es ist interessant all die Anstrengungen zu sehen, die unternommen werden, um diese Figuren wie ihre lebenden Originale aussehen zu lassen. Das Museum ist in verschiedene Hallen mit Themen unterteilt - Schauspieler, Musiker, Papste, Geschichte und so weiter. Obwohl viele berühmte italienische Menschen im Mittelpunkt stehen, sowohl zeitgenössische als auch historische, gibt es auch viele internationale Wachsfiguren. Das Wachsmuseum befindet sich in der Nähe der Piazza Venezia im Zentrum von Rom. Es ist täglich von 9.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

Michelangelos berühmte Gemälde in den Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle sehen

In den Vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle können Sie viel Zeit verbringen, sie sind voller Kunst und Geschichte. Die Kapelle ist die private Kapelle des Papstes und wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Hier können Sie Michelangelos berühmte Dach- und Wandmalereien sehen, wie „Die Erschaffung Adams“, für die er fast fünf Jahre brauchte, um zu malen, und „Das Jüngste Gericht“, die er 20 Jahre später gemalt hat. Wenn Sie einen Spiegel mitbringen, ist es einfacher, die Gemälde in der Decke zu sehen. Dort können es ziemlich lange Warteschlangen geben, die Sie vermeiden können, indem Sie ihr Ticket online kaufen. Die Vatikanischen Museen sind eine Sammlung verschiedener Museen, die die katholische Kirche betreffen, aber auch historische Museen über das Leben im Vatikan und Rom im Mittelalter. Es gibt mehrere Pakete von Führungen, die Sie buchen können, wenn Sie die Sixtinische Kapelle und einige der Vatikanischen Museen besuchen möchten. Es kann sich lohnen zu überprüfen, ob es einen Tag mit freiem Eintritt gibt, den Sie nutzen können, da diese gelegentlich auftauchen.

Im schönen Villa Borghese entspannen

Villa Borghese ist ein schöner alter Park fast in der Mitte von Rom. Hier fahren sowohl Busse als auch U-Bahnen. Innerhalb des Parks können Sie Spazierengehen, Fahrräder und Segway mieten oder einfach nur die Umgebung im Sitzen genießen. Die großen Pinien spenden Schatten, etwas, das Sie während des italienischen Sommers gut gebrauchen könnten. Im größeren See können Sie sich ein Ruderboot mieten. Dies ist ein Ort, wo die Römer selbst kommen, um eine Pause von Staus und Stress zu machen. Trotzdem hat man nie das Gefühl, dass der Park voll ist, er ist so groß, dass es viel Platz gibt, um einen ruhigen Platz zu finden. Hier findet man auch Villa Giulia, wo Sie die erstaunliche Ausstellung zu Etruskern sowie andere Museen sehen können. Es kann sich lohnen, im Voraus online für diejenigen zu buchen, die wirklich eines dieser Museen besuchen möchten, aber ein spontaner Besuch ist immer nett.

Pantheon besuchen - einen der berühmtesten Tempel der Welt

Pantheon ist ein Muss, wenn Sie in Rom sind. Es war am Anfang ein kleiner Tempel, der allen Göttern der römischen Mythologie gewidmet war und wurde vor fast 2000 Jahren gebaut. Wie viele andere alte Gebäude wurde es mehrmals renoviert und umgebaut, vor allem von Kaiser Hadrian im Jahr 126 n. Chr. Es wurde gesagt, dass der Pantheon von Engeln gezeichnet wurde, nicht von Menschen, da er als zu schön gilt, um von Sterblichen gebaut werden zu können. Die große Kuppel ist sehr beeindruckend, es ist die größte gemauerte Kuppel der Welt. Dies ist sehr beeindruckend, wenn man bedenkt, wie alt sie ist. Dies ist auch eines der am besten erhaltenen Monumente der Welt. Der Grund dafür, dass Pantheon so gut erhalten ist, liegt daran, dass es immer in Gebrauch war, obwohl es im 7. Jahrhundert von römischem Tempel zu katholischer Kirche umgewandelt wurde.

Filmgeschichte am Fontana di Trevi erleben

Der Trevi-Brunnen befindet sich im Zentrum von Rom und ist ein großer schöner Brunnen. Es wurde von Nicola Salvi entworfen und im Jahr 1762 fertiggestellt. Es stellt den Meeresgott Oceanus mit seinen Tritonen dar. Auf den Seiten befinden sich unter anderem Skulpturen von Abundance (Überfluss) und Health (Gesundheit). Der Brunnen wurde sehr berühmt, als Anita Ekberg darin badete im Film La Dolce Vita (1960) und er ist in vielen anderen italienischen Filmen und Liedern erschienen. Die Tradition besagt, dass, wenn man dem Brunnen den Rücken kehrt und eine Münze einwirft, man sich etwas wünschen kann. Es wird geschätzt, dass auf diese Weise an einem gewöhnlichen Tag etwa 3.000 Euro in Münzen in den Brunnen geworfen werden. Während der Ferienzeit können hier sehr viele Leute sein, aber es ist einen Besuch wert. Wenn Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie auch am Abend wiederkommen, wenn der ganze Brunnen auf eine sehr schöne Weise beleuchtet wird.

Sich auf ökologische Weise im Treja Adventure Park amüsieren

Treja Adventure Park ist der größte Abenteuerpark in Lazio und komplett umweltfreundlich. Sie tun nichts, was die Natur zerstört, obwohl man die Bäume hoch und runter klettert. Es gibt Pfade und Aktivitäten für jedes Alter, von den kleinsten bis zu den Erwachsenen. Hier kann die ganze Familie einen fantastischen, aktiven Tag verbringen. Der Park ist eine unterhaltsame Alternative zu traditionellen Themenparks für diejenigen, die Aktivitäten im Freien mögen. Während der Sommerferien (6. Juni bis 7. September) ist der Park täglich geöffnet, andere Perioden nur samstags und sonntags. Dezember bis Februar ist der Park geschlossen. Eintritt ist frei und Sie können mitgebrachte Lunchpakete essen. Für die verschiedenen Aktivitäten können Sie separat bezahlen. Um aus dem Zentrum von Rom zu kommen, sollten Sie am besten ein Auto haben, aber Sie können auch einen Bus nehmen.

Roms Geschichte in Castel Sant’Angelo erleben

Castel Sant'Angelo (die Engelsburg) liegt direkt am Tiber in Rom. Sie wurde ursprünglich von Kaiser Hadrian als Mausoleum für ihn und seine Familie gebaut, etwa 123 n.Chr. Später wurde das beeindruckende Gebäude als Papstresidenz, Festung und Gefängnis genutzt, während es heute ein Museum ist. Hier wird dessen ganze interessante Geschichte vorgestellt. Es gibt alte Gemälde und irdene Gefäße, antike Waffen und vieles mehr. Sie können zum Schloss hinaufgehen und die herrliche Aussicht genießen und dort dann eine Tasse Kaffee trinken. Es kann sich wirklich lohnen einen Audioguide zu nehmen, Sie können sogar mit mehreren anderen zusammen hören. Wenn Sie hineingehen, gehen Sie allmählich nach oben, es gibt mehrere Stockwerke und viele verschiedene Räume und Ecken zu erkunden. Für diejenigen, die sich für römische Geschichte interessieren, ist Castel Sant'Angelo ein Muss.

Den Alltag des antiken Roms im Forum Romanum erleben

Forum Romanum befindet sich direkt neben dem Kolosseum und normalerweise gilt die gleiche Eintrittskarte. Dies ist eine riesige Ausgrabung des antiken Roms, des Marktplatzes und des öffentlichen Platzes. Hier waren die wichtigsten Gebäude, wie der Königspalast und der Vespas-Tempel. Man hat viele Ruinen identifizieren können, und ein Teil hat man aufbewahrt. Auch hier ist es wichtig, entweder eine Führung zu machen oder ein gutes Buch dabei zu haben, es gibt viel zu sehen. Rundherum gibt es auch andere Foren oder Marktplätze, aber Forum Romanum ist das größte. In der Nähe befindet sich auch das Forum Museum, wo Sie eine Nachbildung dessen sehen können, wie das Forum einst aussah. Das Forum Romanum gibt einen Einblick, wie das alltägliche Leben im alten Rom aussah, auf eine Art und Weise, die andere Denkmäler nicht schaffen.

Baden und entspannen im wunderschönen Zoomarine

Zoomarine ist ein schöner Wasserpark, der etwas außerhalb von Rom in Richtung Meer liegt. Es gibt Busse, wenn Sie kein eigenes Auto haben. Hier können Sie leicht einen ganzen Tag ohne Stress verbringen. Es gibt verschiedene Schwimmbecken und es gibt auch einige Wasserrutschen. Rundherum stehen Liegestühle und Sonnenschirme oder Bänke zur freien Benutzung. Dann gibt es verschiedene Tiershows - Delfine, Papageien und andere Vögel, sowie Raubvögel. Es gibt auch einige andere Tiere, die Sie selbst anschauen können. Wenn es Zeit zum Essen ist, gibt es mehrere kleine Restaurants und Cafés, wo Sie was essen können. Rund um den Park gibt es auch verschiedene Attraktionen, sowohl für große als auch für kleine. Zoomarine ist ein ausgezeichneter Tagesausflug von Rom für diejenigen, die nach ein paar intensiven Tagen mit Sightseeing entspannen möchten.

Die Spanische Treppe besteigen

Die Spanische Treppe ist eine große Touristenattraktion, aber auch die Römer selbst kommen gerne hierher. Wie die Fontana di Trevi wurde die Spanische Treppe in vielen Filmen und literarischen Werken gezeigt. Die lange Treppe endet auf einem Platz mit einem Brunnen. Eigentlich sind die Treppen nicht spanisch, es war der französische König, der dafür Geld spendete, als er im 18. Jahrhundert gebaut wurde. Der Platz am Fuß der Treppe heißt Piazza de Spagna, und wahrscheinlich stammt der Name von dort. Die Treppen sind sehr breit und haben 138 Stufen. Sowohl oben als auch unten gibt es nette Cafés und Restaurants, obwohl die Preise in der Gegend recht hoch sind. Ansonsten setzt man sich einfach auf der Treppe und schaut auf Leute. Rundherum gibt es mehrere exklusive Geschäfte mit mehreren bekannten Marken.

Zur Gladiatorenschule gehen

In die Gladiatorenschule zu gehen kann eine interessante Art sein, einen Tag in Rom zu verbringen. Die Gladiatoren waren ein wichtiger Teil der Schauspiele im Kolosseum und in anderen kleineren Arenen. Eine Organisation in Rom, The Historic Group of Rome, organisiert jetzt Gladiatorenschulen, in denen Sie testen können, wie das Leben für einen Gladiator war. Sie haben die gleiche Ausrüstung, die ein Gladiator vor 2000 Jahren hatte - eine Tunika, Gürtel und Lederhandschuhe. Dann bekommen Sie ein Rudis in der Hand - ein Schwert zum Trainieren - und können mit dem Üben beginnen. Danach ist es möglich, an einem Gladiatorenkampf teilzunehmen und gegen andere Gladiatoren zu kämpfen. Für diejenigen, die nicht teilnehmen möchten, gibt es eine Plattform, auf der Sie alles beobachten können. Die Gladiatorenschule ist ein unterhaltsames Rollenspiel für jeden, der Filme gesehen hat, in denen das Gladiatorenspiel ein wichtiges Motiv ist.

Das Leben eines römischen Kaisers in Hadriansvilla erleben

Hadriansvilla befindet sich in Tivoli, am Stadtrand von Rom. Es ist eine große archäologische Ausgrabung, die sehr interessant zu besuchen ist. Zuerst war es eine Art Sommerpalast für Kaiser Hadrian, erbaut um 180 n. Chr. Aber Hadrian hat sich hier so wohlgefühlt, dass er mehr und mehr Zeit hier verbrachte und schließlich vom Palast regierte. Das Gebiet ist groß, etwa einen Quadratkilometer und es gab Palast, Theater, Bibliothek und vieles mehr. Alle Teile sind noch nicht ausgegraben, aber man kann eine ganze Menge sehen. Der Palast ist absolut erstaunlich, es soll ein architektonisches Meisterwerk sein. Sie haben auch eine Menge Kunst und andere Gegenstände ausgegraben, die unter anderen in den Vatikanischen Museen ausgestellt sind. Hadriansvilla gibt einen guten Einblick in das luxuriöse und verschwenderische Leben eines römischen Kaisers.

An der Mittelmeerküste in Ostia entspannen

Ostia gehört offiziell zu Rom, ist aber eigentlich eine kleine Stadt direkt am Mittelmeer. Hier gibt es mehrere Kilometer schönen Sandstrand, wo Sie schwimmen und entspannen können. Ein Teil des Strandes ist komplett kostenlos, diese öffentlichen Strände heißen Cancello. Es gibt Duschen, Toiletten und Umkleideräume sowie mehrere Restaurants und Kioske. Es gibt sauberes Trinkwasser in einem Kran, und Sie können Liegestühle und Sonnenschirme mieten, wenn Sie wünschen. Obwohl viele Leute während der Sommertage hierherkommen, gibt es genug Platz, weil die Strände so lang sind. Ein wenig näher an der Stadt selbst, gibt es mehrere Etablissements mit privaten Stränden, eins nach dem anderen auf einer langen Linie. Hier muss man bezahlen, um an den Strand zu kommen, dafür kann man aber bessere Einrichtungen genießen. Es ist oft sauberer hier, weil es privat ist.

Durch den Quartiere Coppedè spazieren

Für diejenigen, die nach einem etwas ungewöhnlichen Reiseziel suchen, lohnt es sich, nach Triest im Norden Roms zu fahren und Quartiere Coppedè zu besuchen. Dies ist ein ganzes Wohnviertel von 31.000 Quadratmetern, das vom eigenwilligen Architekten Coppedè über ein Jahrzehnt bis zu seinem Tod im Jahr 1927 entworfen wurde. Coppedès Architektur wird normalerweise zu dem Stil des Art Nouveau gezählt und in dem Wohnviertel kann man eine faszinierende Mischung von Stilen aus verschiedenen Epochen finden. Einflüsse aus der Antike und dem Mittelalter drängeln mit moderneren Stilen auf einer Art, die eine einzigartige Stimmung schaffen. Aufgrund seines einzigartigen Designs ist Quartiere Coppedè in mehreren Filmen erschienen. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, hier herumzuwandern und es kostet nichts das Wohnviertel zu besuchen.

Die (unangenehmen) Santa Maria della Concezione Crypts sehen

Santa Maria della Concezione ist eine Kirche des Kapuziner-Ordens. Als sie die Kirche 1631 zum ersten Mal in Gebrauch nahmen, wurde ihnen befohlen, auch die Überreste toter Mönche in die neue Kirche zu bringen. Anstatt einfach die Knochen zu begraben, beschlossen sie eine große Krypta unter der Kirche mit Skulpturen und Dekorationen ganz aus menschlichen Knochen zu dekorieren. Insgesamt gibt es Knochen von etwa 4.000 Mönchen hier und da sind Krypten komplett mit Totenköpfen und einer mit Hüftknochen verziert. Der Gedanke der Krypten ist, dass sie die Besucher an ihrer eigenen Sterblichkeit erinnern soll, und ein Schriftzug beim Eingang der Krypta lautet „Was du heute bist, waren wir einst. Was wir heute sind, wirst du bald sein“. Santa Maria della Concezione ist eine wirklich einzigartige Sehenswürdigkeit und kann den sensiblen Besucher Albträume geben.

In den ersten Katakomben der Welt herumgehen

Entlang der Via Appia Antica finden Sie San Sebastians Katakomben. Hier ist der Heilige Sebastian begraben, und seit dem 5. Jahrhundert n. Chr. wurden die Katakomben für Beerdigungen genutzt. Es war tatsächlich hier, dass das Wort Katakomben zuerst verwendet wurde, um christliche Gräber zu beschreiben. In der Basilika hier befinden sich mehrere heilige katholische Reliquien, darunter der Pfeil, der San Sebastian getötet haben soll. Hier finden Sie auch Fußabdrücke aus Marmor, die angeblich von Jesus stammen sollen, der auf der Via Appia Antica auf dem Weg nach Rom war. Auch wenn Sie selbst kein Christ sind, sind diese Katakomben ein stimmungsvoller Ort für einen Besuch und Sie können einen Besuch in den Katakomben kombinieren, indem Sie den Rest des Parks rund um die Via Appia Antica erkunden.

Auf den Flohmarkt in Porta Portese an einem Sonntag gehen

Wenn Sie an einem Sonntag Zeit übrig haben und gerne Schnäppchen machen, ist Porta Porteses Flohmarkt einen Besuch wert. Der Markt ist nur sonntags geöffnet und streckt sich über fast zwei Kilometer. Es gibt mehrere Restaurants und Cafés, in denen man sich ausruhen und eine Pause machen kann. Auf dem Markt finden Sie sehr günstige Dinge. Es gibt eine Menge von Souvenirs und massenproduziertes Zeug aber je näher das Zentrum von Trastevere Sie kommen, desto mehr einzigartige und interessante Stände werden Sie finden. Hier finden Sie Kleidung, alte Comichefte, Spielzeug und viel interessante Sachen. Das Meiste können Sie für 1-2 Euro ergattern.

In der Galleria Commerciale Porta di Roma einkaufen

12 Kilometer nordöstlich befindet sich die Galleria Commerciale Porta di Roma, eines der größten und modernsten Einkaufszentren Europas. Auf zwei Etagen und über 72.000 Quadratmetern gibt es über 230 Geschäfte und alle großen internationalen Marken sind vertreten. Natürlich gibt es hier auch viele Restaurants, Cafés und sogar ein Kino. Es gibt mehrere kleinere Einkaufszentren in Rom, aber für diejenigen, die wirklich einen anständigen Einkaufsbummel machen möchten, ist Porta di Roma die erste Wahl. Es ist möglich, mit dem Auto oder Bus vom Zentrum von Rom zu kommen. Für diejenigen mit dem Auto gibt es über 7.000 Parkplätze.

Haben Ihnen die Tipps über Rom gefallen? Dann teilen Sie bitte diesen Artikel auf Facebook oder Google+ :)

Reisetipps

Andere Reisetipps

20 Reise-Gadgets 20 Reise-Gadgets, die auf Ihrer nächsten Reise sehr nützlich sein können
Hotel 14 (geheime) Tricks für bessere und billigere Hotelaufenthalte
Billiger reisen Billiger reisen – 4 Tipps für die Suche nach Reiserabatten

Aktuelle Angebote und Gutscheincodes: