17 Tipps für Touristen Aktivitäten in Oslo (Besichtigung und Sehenswürdigkeiten)

Oslo

Nobel-Friedenszentrum (Nobels Fredssenter)

Nobel-Friedenszentrum Wie Sie vielleicht wissen, übernimmt Norwegen die Verleihung des Friedensnobelpreises. Um der Zeremonie und dem Abendessen beiwohnen zu dürfen, ist es erforderlich, speziell eingeladen zu sein, aber das Zentrum zu besuchen, in dem der Preis verliehen wird, das kann jeder tun. Im Friedenszentrum können Sie Kenntnis von der enormen Arbeit nehmen, die alle Friedensnobelpreisträger über die Jahre gemacht haben, um sich den Preis verdient zu machen und Sie können auch die Gelegenheit ergreifen, etwas über Alfred Nobel zu erfahren. Im Friedenszentrum gibt es auch mehrere Ausstellungen und anderes, bei dem Sie mehr über Krieg, Frieden und Konfliktlösungen erfahren können. Es gibt auch Rundführungen, für diejenigen, die wollen.

Das Nobel-Friedenszentrum ist auch sehr gut für junge Leute geeignet. Es gibt mehrere Aktivitäten für Kinder, die mit den gezeigten Ausstellungen zusammenhängen. Kinder haben beispielswiese die Möglichkeit, mehr über die Friedensarbeit zu erfahren oder wie sie zu dieser beitragen können.

Besuchen Sie Bygdøy

Bygdøy Ganz in der Nähe des Zentrums von Oslo liegt die Halbinsel Bygdøy, auf der Sie unter anderem königliche Gebäude sowie den Bygdøy Kongsgård und die Oscarshall, das Lustschloss des Königs Oscar, schöne Parks und eine große Ansammlung von Museen finden. Einige der Museen, die es auf Bygdøy gibt sind das Wikingerschiffsmuseum (vikingskiphuset), das Kon-Tiki-Museum, das Seefahrtmuseum, das Freilichtmuseum Norsk Folkemuseum. Alle Museen liegen nah beieinander und es ist schnell möglich, sich zwischen ihnen zu Fuß fortzubewegen. Ein Besuch auf der Insel ist ein Muss für die geschichtsinteressierten Oslo-Touristen.

Das Wikingerschiffsmuseum (vikingskipshuset)

Das Wikingerschiffsmuseum In diesem Museum finden Sie fantastische Sammlungen von Funden aus der Wikingerzeit. Es gibt Grabfunde, die am Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts gemacht wurden, die alles von Schiffen bis hin zu Werkzeug und Waffen aus der Wikingerzeit enthalten. Zwei Wikingerschiffe aus dem 9. Jahrhundert, die zu den am besten erhaltenen der Welt gehören, gibt es im Museum.

Das Kon-Tiki-Museum

Im Kon-Tiki-Museum können Sie etwas über die Geschichte des Normannen Thor Heyerdal in Erfahrung bringen, der zwischen Peru und Polynesien segelte, um seine Theorien der Völkerwanderungen auf dem Pazifik zu beweisen. Hier gibt es unter anderem die Flotte, auf der Heyerdal und die Besetzung segelten und noch viel mehr Informationen über Thor Heyerdal und seine Theorien. Das Kon-Tiki-Museum ist für Alt und Jung geeignet.

Das Seefahrtmuseum

Das Seefahrtmuseum von Oslo hat sehr viel zu bieten für die marineinteressierten Besucher. Hier können Sie etwas erfahren über die norwegische Fischindustrie, das Küstenleben in Norwegen, die Meeresarcheologie, den Schiffsbau, die Seefahrtgeschichte und vieles mehr. Im Museum können Sie auch mehrere Modelle von unterschiedlichen Fahrzeugen und variierenden Meeresausstellungen sehen.

Das Freilichtmuseum Norsk folkemseum

Folk Museum Wenn Sie sich gute Kenntnisse über die norwegische Kultur und Geschichte aneignen wollen, dann sollte dieses Museum ganz oben auf der „to-do-Liste“ stehen. Hier können Sie landesweite kulturhistorische Informationen über Norwegen und die Norwegische Bevölkerung in Erfahrung bringen. Es gibt mehrere Ausstellungen, deren Inhalt variiert, aber gemeinsam ist ihnen, dass sie auf Sammlungen von Spuren aus dem früheren Leben und Tätigkeiten der Menschen in Norwegen aufbaut.

Das Frammuseum

Das Frammuseum ist ein Museum, das über die Geschichte norwegischer Polarexpeditionen berichtet, die auf dem Schiff Fram gemacht wurden. Die Besucher haben die Möglichkeit, an Bord der Fram zu gehen und zu fühlen, wie es war, sich auf dem größten und stärksten Polarschiff während der Polarexpedition zu befinden. Um das Schiff herum finden Sie unter anderem ausgestopfte Polartiere, alles, damit der Besucher ein richtiges Expeditionsgefühl bekommt.

Machen Sie eine Tour in den Oslofjord

Oslo Fjord Wenn Sie durch die Straßen gewandert sind und ein Bild davon bekommen haben, wie Oslo vom Land aus aussieht, dann kann es interessant sein, zu sehen, wie die Stadt vom Meer aus aussieht. Dies tun Sie am besten mit einer Bootstour im Oslofjord. Eine Tour im Oslofjord erlaubt es auch, auf einige Inseln zu gehen, auf denen Sie unter anderem die norwegischen Sommerhäuser erkunden oder sich nur entspannen können. Ist es Sommer, dann passt es perfekt, Badekleidung mitzunehmen, um ein kühlendes Bad zu nehmen. Wenn Sie sich entschieden haben, eine Bootstour auf dem Meer zu machen, dann gibt es mehrere Alternativen. Entweder nehmen Sie eine der Bootstouren, die für Touristen angeboten werden oder Sie fahren mit den allgemeinen Fähren, die die Osloer als Transportmittel verwenden. Gehen Sie runter zum Hafen, um zu sehen, was Ihnen am besten passt.

Machen Sie einen Spaziergang im Schlosspark und sehen Sie die Wachablösung am Schloss

Der Schlosspark in Oslo ist komplett für die Öffentlichkeit zugänglich und ein Besuch passt hier perfekt für diejenigen, die eine Pause vom Asphalt und Beton haben wollen und stattdessen zwischen Bäumen und Sträuchern herumspazieren wollen. Als Besucher können Sie auch die Wachablösung am Schloss sehen, die jeden Tag nach dem Mittagessen vonstattengeht. Wenn Sie die Wachablösung sehen, werden Sie bemerken, wenn Musik gespielt wird oder nicht. Es ist nämlich so, dass wenn die Musik gespielt wird, der König zuhause im Schloss ist. Vor dem Schloss können Sie auch eine Statue von König Karl Johann sehen, der Schweden und Norwegen von 1818 bis 1844 regierte.

Besuchen Sie Holmenkollen und gehen Sie ins Skimuseum

Holmenkollen Holmenkollen ist eine hochmoderne Skisprungschanze, die in einem Wohngebiet mit dem gleichen Namen im Nordwesten von Oslo liegt. Dies ist eine unglaublich beliebte Touristenattraktion, die von mehr als 1 Million Menschen jedes Jahr besucht wird. In Holmenkollen finden Sie auch das älteste Skimuseum der Welt, in dem Sie 4000 Jahre Skigeschichte erleben können. Die ganze Umgebung liegt ungefähr 350 Meter über dem Meeresspiegel, was möglich macht, dass Sie eine sehr schöne Panoramaaussicht über Oslo haben.

Gehen Sie zum Norwegian Museum of Magic

Das Norwegian Museum of Magic ist der Ort, den Sie besuchen sollten, wenn Sie sich für Magie interessieren. Hier können Sie alles über norwegische Magier erfahren und Poster, Fotos, Programme und Zeitungauszüge über Magie sowie verschiedene Kostüme und andere Magierequisiten sehen. Sonntags können Sie auch eine kleine Zaubershow sehen. Dieser Ort ist perfekt geeignet, seine Kinder mitzubringen, da dies sowohl Jung als auch Alt faszinieren kann.

Sehen Sie sich das prächtige Opernhaus an und gehen Sie in eine Vorstellung

Opernhaus Nicht soweit vom Hauptbahnhof finden Sie Oslos Opernhaus. Dieses Gebäude hat einen Preis für seine Architektur gewonnen und ist eine der populärsten Sehenswürdigkeiten bei den Touristen in Oslo. Das Opernhaus ist jeden Tag geöffnet und es ist komplett gratis zu betreten. Als Besucher haben Sie auch die Möglichkeit, auf das Dach zu gehen, um eine tolle Aussicht über die Stadt und den Oslofjord zu bekommen. Wer sich zurücklehnen und eine lebendige Opernvorstellung sehen will, kann Tickets vor Ort kaufen. Nicht verkaufte Karten können Sie am selben Tag wie die Vorstellung zu einem niedrigeren Preis kaufen.

Gehen Sie zum Freizeitpark Tusenfryd

Tusenfryd Circa 2 norwegische Meilen (~22 km) südlich von Oslo liegt der Freizeitpark Tusenfryd. Tusenfryd ist Norwegens größter Freizeitpark und hier gibt es mehrere populäre Fahrattraktionen und alles andere, was man sonst mit einem typischen Freizeitpark in Verbindung bringt. Etwas, das Tusenfryd jedoch von anderen Freizeitparks unterscheidet ist das einzigartige VikingLandet, ein Teil des Parks, der sich komplett der Wikingerzeit widmet. Wer VikingLandet besucht, kann unter anderem einen Wikingermarkt, eine Wikingerschmiede besuchen oder kann Gebrauch von einem Wikingerschwert und Schild machen. Tusenfryd liegt in Vinterbro und hier kommen Sie am leichtesten aus dem Zentrum mit dem Bus hin.

Probieren Sie unterschiedliche Kaffeesorten in der Kaffeebrennerei

Die Kaffeebrennerei ist der Ort in Oslo, zu dem alle Kaffeeliebhaber gehen sollten. In diesem Café können Sie in einem gemütlichen Ambiente verschiedene Kaffeesorten aus allen Ecken der Welt probieren. Außerdem gibt es hier alles, was man für einen Nachmittagskaffee mit Kuchen, Joghurt und vielem mehr braucht. Die Kaffeebrennerei ist ein ausgezeichneter Ort, den Sie am Nachmittag für ein richtiges Kaffeeerlebnis besuchen sollten. Haben Sie etwas anderes auf der Agenda stehen und keine Zeit sich hinzusetzen, dann wird die Mitnahme auch angeboten.

Spazieren Sie durch Aker Brygge

Aker Brygge ist eine Gegen im zentralen Stadtteil Frogner, der unter anderem aus einem Yachthafen und einem Einkaufszentrum besteht. Der Yachthafen ist mit all seinen Booten in einer schönen Meeresumgebung ein netter Ort, den Sie an sonnigen Tagen besuchen sollten. Hier können Sie in einem modernen Hafen auf langen Stegen, die voller großer und kleiner Boote sind, herumspazieren. Um die Hafenumgebung herum gibt es Restaurants, Cafés und Bars. Die Umgebung ist außerdem vollständig autofrei. Im Einkaufszentrum finden Sie verschiedene Geschäfte, Restaurants, ein Kino und vieles mehr.

Besuchen Sie das Viertel Grünerløkka

Grünerløkka Oslos Kulturviertel heißt Grünerløkka und hier gibt es eine spannende Stadtumgebung mit vielen Dingen zum Erkunden für Besucher. Unter anderem finden Sie entlang der Straßen mehrere Restaurants, Bars und Cafés. Wer gerne in etwas exotischerer Umgebung als den großen Einkaufszentren shoppen will, der findet in Grünerløkka auch mehrere kleine Boutiquen mit allem von Design bis hin zu Kleidung. Das Nachtleben ist auch etwas Besonders in diesem Stadtteil und viel von der Musik, die dort gespielt wird, kommt von verschiedenen Bands, die in den Bars auftreten. Mehrere der Cafés haben lange offen und auch in diesen wird manchmal Live-Musik gespielt. Eine tolle Retrobar, die Sie besuchen sollten, ist Bar Boca, die gute Cocktails serviert und oft Live-Auftritte hat.

Wechseln Sie die Umgebung im botanischen Garten

Für denjenigen, der sich für Pflanzen und Blumen interessiert oder einfach etwas von Oslos Straßen abschalten will, gibt es den botanischen Garten. Hier können Sie in einer entspannenden Umgebung zwischen verschiedenen Blumen, Büschen und Bäumen umherstreifen. Insgesamt gibt es über 7500 Gewächse im botanischen Garten zu betrachten und die Artenvielfalt ist groß. Der Garten ist nicht nur ein netter Ort, den Sie im Sommer besuchen sollten, wenn alles in voller Blüte steht, sondern der botanische Garten ist auch im Herbst mit all seinen Farben sehr schön.

Haben Ihnen unsere Tipps zu Oslo gut gefallen? Teilen Sie in diesem Fall gerne diesen Artikel auf Facebook oder Google+ :)

Reisetipps

Andere Reisetipps

20 Reise-Gadgets 20 Reise-Gadgets, die auf Ihrer nächsten Reise sehr nützlich sein können
Hotel 14 (geheime) Tricks für bessere und billigere Hotelaufenthalte
Billiger reisen Billiger reisen – 4 Tipps für die Suche nach Reiserabatten

Aktuelle Angebote und Gutscheincodes: