7 Dinge, die man mit Kindern in Oslo machen kann (Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten)

Norwegisches Technisches Museum

Wenn Sie Ihren Kleinen mal einen Ausflug ermöglichen möchten bei dem diese neben dem Spaß auch etwas lernen, dann sollten Sie das Technische Museum in Betracht ziehen. Es ist auf Technik, Industrie sowie Wissenschaft spezialisiert.

Sie finden dort interessante Ausstellungen über Energie und Elektrizität, Öl, Gas und Plastik, über Sägewerk und die Holzveredlung, die Industrie und der Fluss Akerselva, Verkehr und Luftfahrt, Daten- und Fernmeldetechnik, verschiedene Uhren, Strahlung und auch der Umwelt.

Samstags und Sonntags werden dort Aktivitäten für die ganze Familie angeboten wie z. B. Vorführungen, Führungen, Papieranfertigigung, usw.


Der Vergnügungspark TusenFryd (Gänseblümchen)

Stolz trägt dieser Park den Titel Norwegens größter Vergnügungspark zu sein und dies zu recht. Es gibt hier verschiedene Karussells auf den Kinder ihre Runden drehen können, Mehrere Achterbahnen für Groß und Klein, einen Free Fall Tower oder den BadeFryd-Wasserpark.

Die Achterbahn SpeedMonster beschleunigt in zwei Sekunden von 0 auf 90! Selbstverständlich wird auch hier wie in jedem großen Vergnügungspark allerlei angebiten um für das leibliche Wohl und reichlich Souvenirs zu sorgen.

Geöffnet hat TusenFryd von Mai bis Oktober, der Wasserpark speziell von Juni bis August. Der Park liegt leider etwas außerhalb Oslos in Vinterbro.





Der Botanische Garten

Man kann sagen, die Universität Oslos hat einen schönen Garten. Um genau zu sein, gehört der Botanische Garten Oslos zu ihr.

Dieser wunderschöne Platz um mit der Familie spazieren zu gehen und zu entspannen, hat ganz Jährig für Sie geöffnet.

Viele Teile des Gartens sind als Arboretum angelegt, bieten Ihnen also verschiedenste Arten an Pflanzen und Bäume zum betrachten an. Sie finden im Alpengarten der einen Wasserfall und auch einen Bach besitzt, über tausend Pflanzen. In systematischen Abteilungen sind die Pflanzen nach Gattung und Familie geordnet. Auch Pflanzen aus tropischen und wärmeren Gebieten sind ausgestellt. Diese sind im Victoria- und Palmenhaus zu bewundern.



Das Filmmuseet (Filmuseum)

Im Filmmuseum Oslos werden unter anderem die norwegische Filmgeschichte und auch die technologische Entwicklung des Films ausführlich dargestellt.

Selbstverständlich werden hier viele Filme vorgestellt und vieles auch filmisch dargestellt. Im Laden „Filmbutikken“ gibt es eine gute Auswahl an Klassikern oder ganz speziell norwegischen Filmen. Für die Kleinen also ein schöner Ort zum Entspannen und abschalten. Es gibt aber auch optisches Spielzeug und interaktive Stationen an denen sie sich betätigen können.

Selbstverständlich finden Sie hier ebenfalls ein Café an in dem man eine Pause einlegen und zur Ruhe kommen kann. 


Das Norsk Tryllenmuseum (Museum für Zauberkunst)

Zauberkunst ist etwas wunderbares, gerade Kinder fahren total darauf ab und sehen mehr in den „Tricks“ als Erwachsene es tun.

Im Norwegischen Museum für Zauberkunst können Sie die Geschichte der norwegischen Zauberer der letzten hundert Jahre nachvollziehen. 
Mit einem Geschichtsarchiv und einer große Auswahl an teilweisen auch historischen Plakaten, Fotografien und Katalogen ausgestattet, lässt sich hier viel über die Geschichte dieser magischen Kunst erfahren. Auch typische Kostüme sowie Requisiten werden hier ausgestellt. Und wer möchte, der bekommt bestimmt auch den ein oder anderen Trick vorgeführt und darf Staunen!


Das internationale Kindermuseum

Wenn der Papa schon gegen den Wunsch der Kinder drängt ein Museum zu besuchen, dann wäre ein Kompromiss vielleicht ja Oslos Kindermuseum?

Dieses Museum sammelt Kunstwerke von Kindern aus der ganzen Welt die ihnen am Herzen liegen oder ihre Ansichten repräsentieren und stellt diese zur Schau.

Große und kleine Besucher können des weiteren auch in verschiedenen Workshops selbst kreativ werden und Kunst aktiv gestalten. Ein Musikworkshop wird auch angeboten, für die musikalischen unter Ihnen. Erleben Sie die Welt einmal wieder wie aus den Augen kleiner Kinder!

Wenn Sie sich den Oslo Pass besorgen, kommen Sie umsonst in das Museum!

Die Fjordinseln

Große Teil des schönen Oslos sind von „Wäldern“ bedeckt. Dies alleine bietet zum Spazieren oder allgemeinem Spaß in der Natur an, doch ganz besonders beliebt sind die Strände, die Fjordinseln..

Diese Inseln vor Oslos Küste kann man ohne Probleme mit öffentlichen Fähren erreichen und sich dabei sportlich betätigen. Eine Reihe von Naturschutzgebieten, Wäldern und Stränden die zu diesen Inseln gehören, geben tolle Möglichkeiten her zum ungestörten Spielen und Spazieren gehen.

Ganz besonders im Sommer sind die Badeplätze und Strände dieser Inseln begehrt, sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen.

Eine Fahrt mit einer Oslos Fähren lohnt sich im übrigen auch!

Reisetipps

Andere Reisetipps

20 Reise-Gadgets 20 Reise-Gadgets, die auf Ihrer nächsten Reise sehr nützlich sein können
Hotel 14 (geheime) Tricks für bessere und billigere Hotelaufenthalte
Billiger reisen Billiger reisen – 4 Tipps für die Suche nach Reiserabatten

Aktuelle Angebote und Gutscheincodes: