8 Reisetipps für Ihren Urlaub auf Malta

Malta

Neben der Insel Malta gehören noch zwei weitere kleine Inseln zur Republik Malta. Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Inselurlaub auf Malta, damit Ihr Trip auch wunderschön wird.

Kultur genießen auf Vittoriosa

Vittoriosa auch Birgu genannt ist eine alte verträumte Gemeinde auf der Insel Malta. Sie besticht durch ihre wunderschönen Sehenswürdigkeiten wie das Fort Sant'Angelo. Auch beeindruckende Kirchen wie St. Lawrence's Church und Bauten wie den Inquisitorenpalast laden ein, die kulturlichen Sehenswürdigkeiten, die teils schon Jahrhunderte alt sind, zu besichtigen.

Als Küstengemeinde sind die Bauten auf Vittoriosa natürlich vor allem für die Seeabwehr dienlich gewesen. So gibt es auch ein War Museum (Kriegsmuseum) und ein Maritime-Museum, die beide Einblicke in die Geschichte Maltas geben.

Die Grabstätte Hypogäum von Ħal-Saflieni besuchen

Auch ein UNESCO Weltkulturerbe ist Hypogäum von Ħal-Saflieni, von dem man davon ausgeht, dass dort früher Tote bestattet wurden, man fand dort ca. 7000 Skelette, sowie dass es als Heiligtum diente. Das Neolithikum wurde wohl 3800‑2500 vor Christus erbaut. Skulpturen, die dort Anfang des 20. Jahrhunderts gefunden wurden, sind heute in Museen zu finden. Das Hypogäum kann man aber im begrenzten Umfang besichtigen, wobei hier die Anzahl der geführten Besichtigungen sowie die Anzahl der Personen beschränkt ist.

Die Tempelanlagen Ħaġar Qim und Mnajdra besuchen

Ħaġar Qim und Mnajdra liegen recht weit zusammen und gehören zu den größten Tempelanlagen auf Malta. Beide Tempelanlagen sollen in der Zeit um 3.800 v. Christus erbaut worden sein, die Zeitspanne, die als Tempelkultur bekannt ist.

Viele der Tempelanlagen wie auch Ħaġar Qim und Mnajdra wurden ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Die beeindruckenden Bauten sind ein Teil der Geschichte Maltas und gehören zu einem Malta-Urlaub einfach dazu, um auch die frühe Kultur der Insel kennenzulernen.

Tauchen auf Malta im Urlaub

Profis kennen die wunderschöne Unterwasserwelt vor Malta. Aber auch Anfänger und Interessierte können auf Malta das Tauchen lernen. Angefangen von Schnuppertauchen können auch Tauchkurse gebucht werden, die den Malta-Urlaub noch schöner machen.

Malta hat eine beeindruckende Unterwasserwelt mit Riffen und vielen verschiedenen Fischen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer keine Lust auf Tauchen hat, kann natürlich auch mit Schnorcheln in Malta die beeindruckende Welt unter Wasser erkunden.

Großmeisterpalast in Valletta besuchen

Der Großmeisterpalast auf Malta gehört zu den Touristenattraktionen und ist ein Klassiker beim Maltaurlaub. Natürlich ist auch der Großmeisterpalast ins UNESCO‑Weltkulturerbe aufgenommen worden.

Im Erdgeschoss befinden sich prunkvolle Räume, die auch heute noch für offizielle Veranstaltungen genutzt werden. Nicht alles im Großmeisterpalast ist für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden, das große Waffenarsenal kann aber mit einer geführten Audio-Tour in 6 Sprachen (auch in Deutsch) neben anderen Räumen besichtigt werden.

Ein Besuch in die Katakomben Maltas

Zu den Katakomben auf Malta zählen drei: St. Paul’s Catacombs, St. Agatha’s Catacombs und Salina Catacombs.

Die St. Paul’s Catacombs sind kostenlos zu besichtigen und wurden rund 380 n. Chr. erbaut und sollen um die 1.400 Tote beherbergt haben. Die St. Agatha’s Catacombs sollen etwas früher erbaut worden sein und dort soll sich die Heilige Agatha versteckt haben. Diese Katakomben können nur eingeschränkt und mit geführten Touren besichtigt werden. Auch die Salina Catacombs können besichtigt werden und unterscheidet sich optisch stark von den zwei anderen. Sie sind die einzigen Katakomben, die man bereits auf der Oberfläche erkennen kann.

Ostern auf Malta erleben

Die Osterprozession auf Malta ist eine besondere Veranstaltung, die man sich unabhängig von seiner Glaubensrichtung, nicht entgehen lassen sollte. Wie auch in Deutschland werden von Karfreitag bis Ostersonntag keine Glocken geläutet, aber die Kirchen sind wunderschön geschmückt.

Die Prozessionen an den Ostertagen sind eine beeindruckende und einmalige Sehenswürdigkeit, die eine alte Kultur widerspiegelt.

An den Ostertagen gibt es auch eine Kunsthandwerksausstellung, bei denen vor allem christliche Symbole rund um die Ostergeschichte dargestellt werden.

Besichtigung der Parkanlage Upper Barrakka Gardens

In Valletta auf Malta befindet sich die wunderschöne Parkanlage Upper Barrakka Gardens.

Die Anlage bietet neben wunderschönen Blumenarrangements auch Denkmäler und sowie einige Gedenktafeln. Mit einem Aufzug kann man in die tiefer liegenden Festungsgräben fahren und auch zu einigen Anlegestellen kommen.

Beeindruckend ist bei gutem Wetter auch die Aussicht, da sich Upper Barrakka Gardens auf dem höchsten Punkt der Stadtbefestigung befindet.

Im etwas entfernten Lower Barrakka Gardens werden regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen abgehalten.

Reisetipps

Andere Reisetipps

20 Reise-Gadgets 20 Reise-Gadgets, die auf Ihrer nächsten Reise sehr nützlich sein können
Hotel 14 (geheime) Tricks für bessere und billigere Hotelaufenthalte
Billiger reisen Billiger reisen – 4 Tipps für die Suche nach Reiserabatten

Aktuelle Angebote und Gutscheincodes: