10 Dinge die man als Tourist in Prag tun kann (Sehenswürdigkeiten und Attraktionen)

Havelske Trziste (Marktplatz)

Wenn Sie, anstatt der zahlreichen in Masse produzierten Souvenirs die sich fast überall in den Straßen von Prag finden lassen, nach einem etwas authentischerem Mitbringsel für Zuhause suchen, dann sollten Sie Havelske Trziste besuchen. Auf diesem Markt finden Sie alles von Gemüse und Früchten bis hin zu Stickereien und anderen Handwerken – perfekt als Andenken an den Prag-Trip für zuhause. Wenn sich jemand aus Ihrer Reisegruppe nicht gerade fürs Einkaufen interessiert, dann gibt es viele Orte auf diesem Marktplatz an dem Sie sich ein tschechisches Bier gönnen können.

Prager Burg

Beim Besuch einer Stadt gibt es immer Orte und Sehenswürdigkeiten, die sie auf keinen Fall verpassen sollten. Eine Attraktion die in diese Kategorie fällt ist die Prager Burg. Diese wurde im 12. Jahrhundert erbaut und war über die Jahre hinweg der Wohnsitz der böhmischen Könige, des Heiligen Römischen Reiches und der Präsidenten der Tschechoslowakei und der Tschechischen Republik. Heute ist sie eine der größten Burgen und eine der Haupttouristenattraktionen in Prag. Die Architektur, die Größe und die Geschichte dahinter hebt Sie von anderen ab.

Bar and Books

Ein weiterer perfekter Ort nach einem langen Tag in Prag, wenn Ihre Beine bereits müde sind, ist Bar and Books. Das James Bond Feeling in dieser hochklassigen Bar ist spürbar und ermöglicht Entspannung bei einem Glas Whiskey und einer guten Zigarre. Bar and Books ist eine der besten und beliebtesten Bars in Prag und wirklich einen Besuch wert. Natürlich müssen Sie keinen Whisky und Zigarren genießen – die Bar bietet außerdem verschiedene Cocktails und tschechisches Bier.

Bootsfahrt auf der Moldau

Wenn Sie genug davon haben die Straßen Prags entlang zu schlendern und Ihre Beine beginnen zu ermüden, dann ist eine Fahrt auf der Moldau genau das Richtige. Eine Fahrt auf der Moldau bietet einen einzigartigen Blick auf die Stadt, mit der Möglichkeit neue Details des Stadtbildes kennenzulernen, die ihnen an Land womöglich entgangen wären. Ruder- und Tretboote können zu einem geringen Preis gemietet werden. Aber es gibt auch größere Boote die täglich mit zahlreichen Passagieren abfahren. Für all jene, die eine besondere Wassererfahrung machen möchten, ist das Jazz Boat gut geeignet. Hier können Sie essen und sich Livemusik anhören, während Sie einen spektakulären Ausblick auf die beleuchtete Stadt Prag haben.

Geisterführung in der alten Stadt

Man sagt, dass Prag Europas meist heimgesuchte Stadt ist und dass sich die Geister hauptsächlich in der alten Stadt aufhalten. All jene die sich trauen können an einer Geisterführung durch die labyrinthartigen Straßen und kleinen Wege der Stadt teilnehmen. Auf der Tour folgen Sie einem persönlichen Führer der Ihnen gruselige Geschichten aus Prags Vergangenheit erzählt. Obwohl es nach der Geisterführung zwar schwer für Sie sein wird einzuschlafen, ist dies dennoch eine unvergleichliche Attraktion die am Ende des Tages vor dem zu Bett gehen im Hotel erlebt werden kann. Die ganze Familie kann daran teilhaben, sollten Sie jedoch junge Kinder haben, dann sollten Sie diese lieber zuhause lassen.

Das tanzende Haus

Um eine andere Seite der alten Stadt zu besichtigen, sollten Sie das tanzende Haus aufsuchen. Das tanzende Haus befindet sich an der Moldau und ist ein spezielles Gebäude mit komischer Architektur, die für das Auge sehr ungewöhnlich ist. Das liegt daran, da das Gebäude nicht gerade ist, sondern eine quallenartige Form besitzt und damit so aussieht als würde es tanzen. Die Form des Hauses sieht aus wie zwei Tänzer und ist daher auch als „The Fred and Ginger House“, nach dem weltbekannten Tanzpaar Fred Astaire und Ginger Rogers, bekannt. Das Haus wurde von Vlado Milunić zusammen mit Frank Gehry entwickelt.

Alter Stadtplatz

Starometskà Namesti's Square befindet sich im Herzen der alten Stadt Prags, welcher im 12. Jahrhundert ein lebhafter Marktplatz war. Heute ist der alte Platz einer der beliebtesten Besuchsorte von Touristen. Die atemberaubende Architektur und wunderschöne Atmosphäre, in Kombination mit einer Mischung aus Alt und Neu, machen diesen Platz zu einem Ort den Sie absolut nicht verpassen können. Mit dem alten Rathaus auf der einen Seite, der Teynkirche auf der anderen, Plus der schönen St. Nikolaus Kirche dazwischen, ist dies wirklich ein großartiger Ort um Fotos für zuhause zu schießen. Weiterhin finden Sie hier auch die berühmte astronomische Uhr auf der Wand des Rathauses.

Die Altneu-Synagoge

Die Altneu-Synagoge in Prags jüdischem Viertel (im Norden der alten Stadt) ist Europas älteste Synagoge die noch immer verwendet wird. Das Gebäude wurde um das Jahr 1270 fertiggestellt und war über die Jahre hinweg einer der Hauptsammelpunkte der jüdischen Bevölkerung Prags. Der Name kommt aus der Zeit, in der sie erbaut wurde und „Die Neue Synagoge“ genannt wurde. Dieser Name wurde für einige Jahre von der Bevölkerung verwendet, aber nachdem zahlreiche neue Synagogen in der Stadt gebaut wurden wurde Sie zu „Die Altneu-Synagoge“ umbenannt. Außerhalb der Synagoge finden sich Attraktionen wie das jüdische Rathaus und in der Nähe auch der jüdische Friedhof. Bei einem Besuch des jüdischen Rathauses sollten Sie einen Blick auf die Uhr werfen die hebräische und römische Zahlen besitzt.

Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist das Hauptsymbol Prags und heutzutage eine der beliebtesten Touristenattraktionen. Die Brücke wurde im Jahr 1357 von dem damaligen böhmischen König, König Charles IV, erbaut um die vorherige Judithbrücke zu ersetzen, die nach einem Hochwasser im Jahre 1342 zusammenbrach. Mit der Zeit wurde die Karlsbrücke Teil von verschiedenen historischen Ereignissen, unter anderem von heftigen Kämpfen zwischen den Bewohnern Prags und der schwedischen Armee im Jahre 1648, die hier auf der Brücke stattgefunden haben. Die Karlsbrücke wurde extrem wichtig für die Bevölkerung und bis zum Jahre 1841 war sie tatsächlich die einzige Brücke die die Moldau überquerte. Heutzutage gibt es verschiedene Brücken über den Fluss, aber es besteht kein Zweifel daran, dass die Karlsbrücke die schönste Art ist, den Fluss zu überqueren. Auf der Brücke herrscht ständig reges Treiben und Sie treffen hier im Normalfall auf viele Straßenverkäufer und –künstler.

Schießen Sie auf dem Schießplatz

Wenn Sie coole und aktionsreiche Erlebnisse mögen, dann haben Sie hier die großartige Möglichkeit mit verschiedenen Waffen zu schießen. Diese Aktivität stellt eine gute Dosis an Adrenalin, sowie einen Schusssicherheitstest bereit. Es gibt auch sogenannte Prager Schießtouren, bei denen sich Gruppen auf einen Schießplatz außerhalb der Stadt begeben um verschiedene Waffen zum Test abzufeuern. Wenn Sie in einem Hotel unterkommen, dann können Sie die Mitarbeiter dort über weitere Informationen befragen. Natürlich können Sie auch in Touristeninformationszentren nach Schießtouren fragen.

Haben Ihnen unsere Tipps zu Prag gut gefallen? Teilen Sie in diesem Fall gerne diesen Artikel auf Facebook oder Google+ :)

Reisetipps

Andere Reisetipps

20 Reise-Gadgets 20 Reise-Gadgets, die auf Ihrer nächsten Reise sehr nützlich sein können
Hotel 14 (geheime) Tricks für bessere und billigere Hotelaufenthalte
Billiger reisen Billiger reisen – 4 Tipps für die Suche nach Reiserabatten

Aktuelle Angebote und Gutscheincodes: